Man darf doch noch träumen.
  Startseite
  Über...
  Meine Freunde
  Pics
  Handball WM 07
  Silvester 06-07
  Die Ärzte
  Bela B.
  Farin Urlaub
  Rod
  Was ich...
  Wichtige Ereignisse
  Gebbis
  Gästebuch
  Kontakt

   Ginis page
   Caros freaky page
   Sidneys Page
   Lil Spiders Page
   FunFighters
   Extrem Gaming
   Sonstige

http://myblog.de/the.best

Gratis bloggen bei
myblog.de





Farin Urlaub
 
Farin Urlaub ist der der Ärzte!!!
Der auf den bürgerlichen Namen Jan Vetter Getaufte beschließt während eines Spät-70er-London-Trips, bei dem er seine erste Begegnung mit der Punk-Rockszene hat, sein Normalbürger-Dasein zu beenden. Am 27. Oktober 1963 erblickt er in Berlin das Licht der Welt, wächst mit Schwester Julia auf und besucht später das Gymnasium. Sein Abitur macht der Blonde 1983, mit der Musik kommt er aber schon früher in Berührung.
1980 begegnet Jan im Berliner Punkschuppen Ballhaus Spandau dem Schlagzeuger Dirk Felsenheimer (Bela B.). Er tritt seiner Band Soilent Grün als Gitarrist bei und spielt dort zwei Jahre. Das letzte Konzert der Band findet 1982 im Berliner SO 36 statt. Da der Motorradfahrer ein absoluter Reise-Freak ist, legt er sich den Künstlernamen Farin Urlaub (Fahr in Urlaub) zu.

Bald darauf gründen Bela und Farin mit Bassist Sahnie (von Frau Suurbier) Die Ärzte. Es folgt die Unterzeichnung eines Plattenvertrages und eine beispiellose Karriere. Um diese Zeit schmeißt Farin sein Archäologie-Studium an der Berliner Uni, um sich ganz den Ärzten zu widmen. 1985 spielt er mit seinen Band-Kollegen im Film "Richy Guitar" eine Rockband und 1986 folgt die Trennung von Sahnie. Einige Ärzte-Songs kommen auf den Index, werden von den Doktoren aber weiterhin gespielt; nur lassen sie die Texte von den Fans singen. Im selben Jahr trinkt der bekennende Anti-Alkoholiker Farin nach einer verlorenen Wette mit Bela seinen ersten Schluck Champagner auf einer Ärzte-Goldverleihung. Dabei ist es bis heute geblieben.

9. Juli 1988: Auf Westerland/Sylt geben die Ärzte ihr Abschiedskonzert. Erst im Zuge der Wiedervereinigung 1993 verraten Farin und Bela, dass es damals Probleme mit der Kreativität gegeben habe, die sie mit neuen Bandgründungen umgehen wollten. Während Bela 1989 beim Projekt S.U.M.P. (später Depp Jones) ans Mikrofon tritt, gründet Farin mit Freunden King Kong. Wie sein Ex-Bandkollege setzt auch der Blonde auf die englische Sprache, anzuhören auf dem Debütalbum "King Who?" (1990). Das Interesse hält sich allerdings sowohl auf Clubtourneen (wo vorwiegend Ärzte-Fans zur Autogrammjagd aufkreuzen) als auch im Plattenladen schwer in Grenzen. Die nächsten King Kong-Alben "General Theory" (1991) und "Life Itself Is Sweet, Sweet, Sweet" (1992) ändern daran nichts, so dass die Plattenfirma von weiterer Zusammenarbeit absieht.

1993 spielt er seinem alten Kumpel Bela ein paar neue Demos vor, die ihn schließlich zu einem Ärzte-Comeback überreden. Mit dabei ist nun Ex-Depp Jones und Rainbirds-Gitarrist Rodrigo Gonzalez, nun aber am Bass. Nachdem das Label Metronome der Anzeige "Beste Band der Welt sucht Plattenfirma" im Branchenblatt Musikwoche als erste nachkommt, setzen Die Ärzte zu neuen Erfolgen an. 1996 treten sie bei der Kiss-Reunion Tour in Deutschland und der Schweiz (ganze 70 Minuten!) als Vorgruppe auf, was vor allem die Kiss-Maniacs Rod und Bela umhaut.

Der bekennende Beatles- und Johnny Cash-Fan Urlaub denkt zu der Zeit das erste Mal ernsthaft über ein Soloalbum nach. Sein Debüt kommt allerdings erst fünf Jahre später in die Verkaufsregale und heißt typischerweise "Endlich Urlaub!". Wenn er gerade mal nicht Musik macht, engagiert sich der Vegetarier, Nichtraucher und Pazifist Farin, der sechs (!) Sprachen (deutsch, englisch, französisch, portugiesisch, lateinisch und japanisch) beherrscht, für Organisationen wie Greenpeace und Menschen gegen Minen. Er lebt seit längerem in einem Dorf bei Hamburg, wo er auch ein eigenes Tonstudio besitzt.

Dort legt Farin auch Hand an neue Songs an, die er nicht auf dem Ärzte-Mammutwerk "Geräusch" (2003) unterbringen konnte/durfte/wollte. Weitere Ideen sammelt der große Blonde auf der anschließenden Tournee, bevor er sich im Winter 2004 um die Abmischung der Perlen kümmert. Ein Gästebucheintrag des Meisters auf seiner Homepage lässt Großes erwarten: "Das zweite Album ist fertig aufgenommen. Und es ist (bei aller Bescheidenheit) großartig geworden - ihr dürft dann beizeiten alle anderen Alben der Welt anzünden und wegwerfen, danke." Bald darauf erscheint auch schon die Single "Dusche", Ende März 2005 folgt das Album "Am Ende der Sonne". Mit dem Racing Team geht's im Sommer dann raus in die Republik, obwohl zwischendurch auch Die Ärzte wieder arbeiten müssen (Southside, Hurricane).

Mit der Ankündigung, dass 2006 kein Ärzte-Jahr werden wird, können Urlaub-Fans gut leben, denn Farin bleibt fleißig. Am 3. Februar erscheint mit "Livealbum Of Death" ein Konzertmitschnitt der "Sonnenblumen Of Death"-Tournee, aufgenommen auf sechs Konzerten in fünf Städten.
Darauf finden sich pralle 22 Songs ein, mit denen Farins Racing Team zahlreichen Fans einen goldenen Sommer bescherte. Der Kunde hat sogar die Wahl zwischen einer einfachen CD oder einem edlen Vinylpaket mit sechs 7"-Singles. Bereits am 13. Januar erscheint als Appetizer die Live-Single "Zehn".



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung